Sie sind hier: Aktuelles » 

Fund einer Luftmine in Frankfurt a.M.

Größte Evakuierung seit dem Ende des 2. Weltkrieges

 

Am gestrigen Abend wurden die Einheiten der Sanitätszüge des Main Taunus Kreises, durch das Hessische Innenministerium, in einen Voralarm versetzt, so auch unser zum 1. SAN- Zug gehörender KTW-B 8/93-1.

Der Voralarm bedeutet für unsere Einsatzkräfte sich Einsatzbereit zu halten da in den nächsten Stunden mit einem Vollalarm zu rechnen ist.

Die Transportgruppe des 1. SAN Zuges Main Taunus der unser Ortsverein angehört wird zum schnellen Transport von vielen Betroffenen eingesetzt, es ist uns Möglich mit unserem KTW- B, zwei liegende Personen gleichzeitig zu transportieren.
Dies kann gerade bei einer Evakuierung wie sie in Frankfurt (ca. 65.000 Personen) am kommenden Wochenende ansteht von Nöten sein.

Weitere Infos erhaltet ihr unter:

twitter.com/Polizei_Ffm
www.feuerwehr-frankfurt.de

Weitere Einheiten:

Deutsches Rotes Kreuz
DRK Landesverband Hessen e.V.
Fachbereich Betreuungsdienst im DRK Landesverband Hessen
DRK Kreisverband Main-Taunus e. V.
DRK Bad Soden
DRK Schwalbach
DRK Kriftel
DRK OV Hattersheim
malteser-kelkheim.de
ASB Eschborn
DRK OV Hochheim am Main e.V.
Polizei Frankfurt am Main
Polizei Westhessen
Feuerwehr Frankfurt am Main

1. September 2017 12:33 Uhr. Alter: 2 Jahre